Neujahrsbrezel Zubereitung

Neujahrsbrezel Teig

Neujahrsbrezel Teigrolle

Neujahrsbrezel

Neujahrsbrezel Ofen

Neujahrsbrezel gebacken

Neujahrsbrezel

Ein langjähriger Brauch in manchen Familien ist das Backen einer Neujahrsbrezel am 31.12. Diese wird dann am Neujahrstag zum Frühstück oder Neujahrskaffee mit Butter und roter Marmelade verspeist. Eine schöne Geste ist es, gleich mehrere dieser Brezeln zu backen und an Freunde oder Nachbarn zu verschenken.

Zutaten (1 große oder 2 kleinere Brezeln):

500 g Mehl
200 ml Milch / leicht gewärmt
20 g Hefe
60 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone
1 Ei
80 g geschmolzene Butter

1 Eigelb zum Bestreichen / verquirlen mit 1 EL Wasser
evtl. Hagelzucker

Zubereitung:

Hefe in der leicht gewärmten Milch auflösen. Aufgelöste Hefe mit den Zutaten verrühren. Ich mache das mit einer Gabel. Danach wird der Teig mit den Händen geknetet und mit ein bisschen Mehl bestäubt. Abgedeckt in einer Schüssel an einem warmen Ort für ca. eine Stunde gehen gelassen. Danach formt man aus dem Teig eine 110 cm lange Rolle und schlingt daraus eine Brezel. Man kann auch noch einen kleinen Zopf flechten und auf den dicken Teil der Brezel als Verzierung lege.  Brezel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Mit Sauberem Tuch abdecken und noch einmal an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich Teig in etwa verdoppelt hat. Dann mit dem Eigelb bestreichen und evtl. mit Hagelzucker bestreuen. Bei 190 Grad ca. 20 Minuten backen, bis Brezel die gewünschte Farbe angenommen hat. 

Anzeige