Ministollen

Ministollen fertig

Ministollen Geschenk

Ministollen

Dieses Stollenrezept ist für einen großen Stollen oder mehrere kleine. Der Vorteil der kleineren Stollen - man hat auch noch ein schönes Geschenk für andere liebe Menschen. 

Zutaten für den Teig (vier Ministollen):

500 g Mehl
1 Würfel frische Hefe
125 ml Milch
75 g brauner Zucker
1 Prise Salz
125 g geschälte und gemahlene Mandeln
200 g weiche Butter
100 g Rosinen
100 g Zitronat oder je 50 g Zitronat und Orangenat (wer dies nicht mag, nimmt stattdessen 200 g Rosinen)

Zutaten zum Bestreichen:

100 g Butter
100 g Puderzucker

Zubereitung:

Mehl in eine Schüssel geben, die Hefe zerkrümeln und auf dem Mehl verteilen, die Milch lauwarm darüber geben und diese Mischung eine Viertelstunde ruhen lassen. Dann Zucker, Salz, Mandeln und Butter dazu geben und gründlich mit den Knethaken bearbeiten. Zum Schluss die Rosinen und das Zitronat (und evtl. Orangeat) unterrühren und den Teig abgedeckt an einem warmen Ort eine Stunde gehen lassen.

Danach den Backofen auf 180 Grad vorheizen. In der Zwischenzeit den Teig in vier oder sechs kleine Portionen formen und auf dem Kuchenblech noch eine Viertelstunde gehen lassen. Dann je nach Größe backen (ein ganzer Stollen 40 bis 50 Minuten, kleinere 20 bis 30 Minuten) und weitere 10 Minuten im ausgeschalteten Backofen stehen lassen.

Die Stollen herausnehmen. 100 g Butter schmelzen und sofort die warmen Stollen damit einstreichen und mit Puderzucker bestreuen. Diesen Vorgang wiederholen, bis Butter und Puderzucker aufgebraucht sind. Die abgekühlten Stollen in Alufolie verpacken und eine Woche ruhen lassen. Dann schmecken sie am besten. Hübsch verpackt sind die Stollen ein tolles Geschenk.

Anzeige