Kirschen

Kirschmichel Schritt 1

Kirschmichel Schritt 4

Kirschmichel Schritt 6

Kirschmichel Schritt 8

Kirschmichel

Kirschmichel

Im Garten meiner Eltern standen früher zwei wunderschöne, große Kirschenbäume, die, wenn es ein Kirschenjahr war,  leckere rote Herzkirschen hervorbrachten. In dieser Zeit gab es dann auch immer traditionell den schwäbischen "Kirschmichel". Ein "Resteküche-Rezept", bei dem sich trockenes Brot oder Brötchen wunderbar zu einem "süßen" Mittagessen verarbeiten lassen. 

Zutaten:

5 trockene Brötchen oder eine entsprechende Menge an altem Brot
1/2 Liter Milch
2 Eier (evtl. trennen)
80 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
ca. 1/2 Tl Zimt
Prise Salz
50 g geriebene oder gestiftelte Mandeln
500 g Kirschen (entsteint man kann sie aber auch ganz lassen ganz)

Bisschen Fett zum Einfetten der Auflaufform

Für das Topping:

2 EL Semmelbrösel
1 EL Zucker
30 g Butter

Zubereitung:

Brötchen dünn schneiden, Milch, ganze Eier, (bzw. Eigelb), Zucker, Vanillezucker, Salz miteinander verrühren.

Über die Brötchen gießen unterheben, Zimt darüber streuen und ca. 30 Minuten durchziehen lassen.

Evt. Eiweiß zu Schnee schlagen.

Die Brötchen-Eimasse nach dem Ziehen noch einmal miteinander vermischen, evtl. Eischnee unterheben.

Auflaufform gut mit Butter oder Margarine einfetten.

Die Hälfte der Form mit der Brötchenmasse auslegen, darauf die entsteinten Kirschen legen (oder die ganzen Kirschen). Mandeln darüber streuen und die andere Hälfte der Brötchenmasse  darüber. Semmelbrösel und Zucker darüber streuen. Mit Butterflöckchen belegen.

In den kalten Ofen schieben und ca. 25 - 30 Minuten bei 190 - 200 Grad backen. Es sollte sich oben und an der Seite eine hellbraune Kruste bilden.

Mit Vanillesoße servieren.

Tipp: Der Kirschmichel schmeckt auch kalt, z.B. als süßer Nachtisch, noch sehr gut.

Anzeige

Gesunde Kinder

Ausfahrer Luftballon Bannerbox